Tageskarte für den 06.07.2019 – Der Pfirsichbaum

Der Pfirsichbaum – Lassen Sie sich das Leben schmecken !

Kleiner Steckbrief:

Der Pfirsichbaum ist ein kleiner Obstbaum, der die Wärme liebt und bei uns in geschützten Lagen und Weinbaugebieten angebaut werden kann. Die Blätter sind lang und zugespitzt. Junge Triebe färben sich, auf der Sonnen zugewandten Seite rot und auf der Rückseite grün. Die kugeligen, aromatischen Früchte haben eine pelzige Schale und innen ein tief gefruchteten Steinkern, Pfirsiche schmecken Mensch und Tier gleichermaßen, sind jedoch sehr <druckempfindlich und wenig lagerfest. Weingartenpfirsichbäume werden im Gegensatz zu anderen Obstsorten aus dem Samen gezogen und nicht veredelt.

Seine seelische Botschaft:

Das Leben gleicht einem reich gedeckten Tisch mit ganz unterschiedlichen Speisen. Ich wähle die Leichtigkeit, die Freude und den Genuss. Wozu das Leben vergeuden, indem man sich abrackert, nur um es vielleicht in unbestimmter Zukunft eventuell besser zu haben? Lernen wir von den Vögeln des Himmels. Sie säen nicht, sie ernten nicht und sammeln keine Vorräte in Scheunen. Vergessen Sie was Ihre Eltern und Großeltern Ihnen von dem Sinn des Lebens beigebracht haben!

Der Pfirsichbaum möchte Sie daran erinnern:

Leben ist Fülle und Sie bekommen immer was Sie brauchen. Strecken Sie Ihre Hände aus und pflücken Sie sich eine reife Frucht.

Anmerkung:

Da ich ja ja keiner Kirche und Glaubensgemeinschaft angehöre, möcht ich hier trotzdem auf die Heilge Schrift verweisen in der schon im Psalm 23.1 ganz ähnliches steht, und diese Texte haben schon einige Jahre hinter sich:

Psalm 23

 Ein Psalm. Von David. Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.  Er lagert mich auf grünen Auen, er führt mich zu stillen Wassern. Er erquickt meine Seele. Er leitet mich in Pfaden der Gerechtigkeit um seines Namens willen.  Auch wenn ich wandere im Tal des Todesschattens, fürchte ich kein Unheil, denn du bist bei mir; dein Stecken und dein Stab, sie trösten mich. Du bereitest vor mir einen Tisch angesichts meiner Feinde; du hast mein Haupt mit Öl gesalbt, mein Becher fließt über. Nur Güte und Gnade werden mir folgen alle Tage meines Lebens; und ich kehre zurück ins Haus des HERRN lebenslang.

Quelle: Bibleserver.com nach der Elberfelder Bibel – andere Übersetzungen auf der verlinkten Seite

Aus dem Buch und Kartendeck „Bäume für die Seele“ von Julia Gruber & Erwin Thoma

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s