Hühner-Heini | Autarkie | Hefe selbst machen bzw. vermehren

Durch die Corona-Krise wird dieser Beitrag jetzt vorgezogen. Nach dem ich seit über vier Wochen meinen Hefevorrat aufüllen, doch die aktuelle Situation habe ich da momentan gar keine Chance die Regale sind einfach immer leer. Da ich ja selbst sehr autark eingestellt bin und ein Fan von der Selbstversorgung bin, dachte ich mir, dass dies ja auch ein gutes Thema für den Blog und für meine Mitleser ist. Deshalb veröffentliche ich gleich hier wie ich mir aus dieser Situation geholfen habe und nun immer ausreichend Hefe zu Hause habe.

die Zutaten:

  • 100 g Mehl
  • 100 g Wasser
  • 1 El Zucker (optional)
  • ein wenig frische oder Trocken.- Hefe (beim ersten mal nahm ich 1 Päckchen Trockenhefe)

Nehmen Sie 100 ml lauwarmes Wasser und vermengen Sie dieses mit der Hefe. Dabei ist es nicht entscheiden wieviel Hefe Sie nehmen, die Menge wirkt sich ausschließlich nur auf die Zeit aus d.h. je mehr desto kürzer. Dann nehmen Sie den Zucker und mischen diesen auch unter. Den Zucker können Sie aber auch beruhigt weglassen, da sich die Hefe den Zucker aus der Stärke im Mehl hohlt, ist also auch nur ein „Beschleuniger“.Jetzt müssen Sie nur noch die 100 g Mehl unterrühren.

Methode 1

(wird von mir angewandt, kann ich empfehlen)

Lasen Sie diesen Ansatz dann für mindestens drei Stunden gehen, dabei können Sie gerne so alle Stunden mal kräftig umrühren. Nach drei bis vier Stunden nehmen Sie die Masse und streichen Sie diese auf ein Backpapier zu dünn als möglich und lassen Sie diese austrocknen. Wenn diese Masse getrocknet ist können Sie diese in einem Mörser zerstoßen und danach in einem Schraubglas oder Einmachglas aufbewahren. Sollte es zu Neige gehen vergessen Sie nicht den Rest erneut zu vermehren.

Methode 2

Füllen Sie die die angesetzte Hefe in kleine Schraubgläser ( nur ein Drittel füllen) und gefrieren Sie diese ein. So können Sie bei Bedarf immer ein Glas aus der Gefriertruhe holen.

Methode 3

Die fertige Masse in Frischhaltefolie in kleine Teilen einwickeln und eingefrieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s