Pflanzenportrait Schöllkraut

Kräutergeli

Schöllkraut

Schöllkraut gehört zu den Mohngewächsen, mehrjährige Pflanzen 30 cm große Pflanze,

Standort: trockener Boden, Sonne und Halbschatten.

Schöllkraut (Drogennamen Chelidonii herba, radix) diese Pflanze wird schon seit Jahrhunderten von Alchemisten, Heilern und Kräuterfrauen verwendet. Sie ist auch eine Pflanze die die Tore zur anderen Dimension öffnet.

Inhaltsstoffe: 20 Alkaloide, Coptisin, Chelidonin, Berberin.

Blütezeit: Mai bis September

Eigenschaften: harntreibend, abführend, Augen stärkend, schmerzstillend, auflösend, reizend.

Verwendet wird der Saft direkt auf die Warze aufgeträufelt, oder das getrocknete Kraut für Teemischungen dies sparsam verwendet wegen der Überdosierung. Tinktur für (32% Korn) Auftragen auf Warzen.

Kornansatz 38% mit Schöllkraut

Zubereitung:  Mischtee nicht alleine verwenden, Tinktur mit Korn 32 bis 38 % herstellen, 3 Woche im Halbschatten ziehen lassen, tgl. schütteln. Frisches Kraut den gelben Saft auf die Warze träufeln tgl anwenden. Bitte nur auf die Warze die Umgebende Haut mit einer Fett Salbe schützen.

Gelber Schöllkrautsaft

Signaturlehre: Die gelbe Pflanze ist zeigt…

Ursprünglichen Post anzeigen 262 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s