Vorankündigung Seminare 2020

Die Feuerzeremonie Ich mache gerade die Planung für 2020, ab Januar findet dann in einem Turnus von vier Wochen eine Feuerzeremonie statt.Die erste Feuerzeremonie findet am Samstag den 25.01.2020 bei Neumond in 72160 Horb am Neckar (genauere Anschrift nach Anmeldung) statt. Ich freue mich wenn Du mich bei dieser Zeremonie begleitest. Veranstaltung: Feuerzeremonie zum NeumondOrt: … Vorankündigung Seminare 2020 weiterlesen

Der Jahreskreis

Anlässlich zum Jahreskreisanfang der in diesem Jahr am 26.11.2019 um 16:05 Uhr, nach dem heutigen gültigen gregorianischen Kalender und mit dem Samain (gesprochen Sou-in) angefangen hat, ist es mir ein inneres Bedürfnis, ein paar Worte über das Jahresrad unsere Ahnen zu schreiben. Eines schon jetzt vorweg. Ob dies bewusst oder unbewusst geschah, ob dahinter eine … Der Jahreskreis weiterlesen

Zauberhafte Reinigung mit ätherischen Ölen

Zauberwaldelfe

Es gibt unendliche viele Verwendungsmöglichkeiten für ätherische Öle…

Ich nutze ätherische Öle auch für den Hausputz um negative Energien loszuwerden und Harmonie und Ausgeglichenheit in meinem Zuhause zu schaffen.

Ich gebe auf 2 Liter warmes Wasser je

5 Tropfen Rosmarin

5 Tropfen Orange

5 Tropfen Zitrone

5 Tropfen Lavendel

5 Tropfen Lemongrass

3 Tropfen Neroli

2 Tropfen Geranium

1 Spritzer Franzbranntwein

Ich nehme dazu Rosmarin dass eine tolle Nebenwirkung haben kann, das der Ehemann bzw.Partner ein wenig mehr unterstützt im Haushalt…Zusätzlich hat Rosmarin den Ruf Frauen mehr Selbstbewußtsein, Vertrauen und Gelassenheit zu verleihen.

Die Orange und die Zitrone nehme ich für den frischen Duft ebenso wie das Lemongrass…

Der Lavendel hat schon von Haus aus einen beruhigenden Einfluss und hat dazu eine gute reinigende Wirkung.

Das Neroli (Orangenblüten) nutze ich um in meiner Beziehung/Ehe für harmonisches Gleichgewicht zu sorgen, denn mein Mann und ich wohnen nicht nur zusammen, sondern arbeiten…

Ursprünglichen Post anzeigen 134 weitere Wörter

Glücks-Molekül

MurmelMeister

Die Sehnsucht ruft, um der Magie wieder den Einzug in mein Leben zu ermöglichen.

Im Alltag hat man oft das Gefühl, dass man ihn vergebens sucht, den magischen Moment, und dennoch ist es das schönste Geschenk, wenn man ihm begegnet.

Das glückliche Auflachen des Herzens. Die Augen strahlen. Die Weltenseele dehnt sich aus und schafft Platz. Ich puste die düsteren Wolken davon. Der eine magische Moment hält Einzug. 

Wir wissen alle, dass es nicht viel braucht, um diesen Zustand von positiven Energien zu erreichen. Im Gegenteil, oft ist es das Reduzieren auf wenig, was uns leichter nach unserer Magie greifen lässt. Das Besinnen auf wenig. Im Einklang sein mit sich und der Welt. Offen sein, für die Schönheit des Augenblickes. 
Speziell dann, wenn man Raum schafft und man sich öffnet, ohne jegliche Erwartungshaltung, dann findet Magie einen fruchtbaren Boden. Raum zum Wachsen und Aufblühen. Magie, die transzendente Kraft. Scheinbar nichts…

Ursprünglichen Post anzeigen 294 weitere Wörter